top of page

Rauhnacht #3



Energie der Reinigung

Heute geht es ums bereinigen.

Nehmen wir wieder an, dass du der Schöpfer und Erschaffer deines Lebens bist. Dein bisheriger Lebensstil basiert auf deiner Haltung, deinen Ansichten, deinen Werten und Bewertungen, deinem Selbstbild und deinem Weltbild. Diese sind Grundlage für deine Entscheidungen.

Das Ergebnis von beidem (Ansichten+Entscheidungen) zeigt sich in deinem Leben.

Heute wollen wir den Fokus darauf richten, was dich stoppt, dir das zu erschaffen, was du dir wünscht.

Weil das wollen wir bereinigen.


Hier ein paar Beispiele:

Ich will so gern berühmt werden... ABER: "Für mich interessiert sich eh niemand! Ich will nicht so ein Wichtigtuer sein!"

Ich will reich und erfolgREICH sein .... ABER: "Bescheidenheit ist eine Zierde! Reiche sind egoistische Menschen."

Ich will Spaß haben in meiner Arbeit ... ABER: "Arbeit ist hart. Ohne Fleiß kein Preis!"

Ich will ein Glückspilz sein ... ABER: "Immer krieg ich den schwarzen Peter! Bei mir klappt eh nie was!"

ICh will eine geile Beziehung ... ABER: "Du kannst schon froh sein, dass dich überhaupt wer aushält!"


Programmierungen

Diese Ansichten und Haltung zu uns und unseren Wünschen sind wie Programmierungen. Und, wenn wir sie nicht in Frage stellen, zementieren wir uns darin ein. Wir werden ständig dem Programm folgen.

Kennt ihr diese Menschen, der eine, der immer Glück hat, der andere, dem immer was Blödes passiert, der nächste, der alles was er anfasst zu Gold macht und die, die immer nur gerade über die Runden kommt. Das sind Programmierungen.

Mal haben wir sie selbst programmiert, mal die Mama und ein anderes Mal haben wir sie jemanden abgekauft, wir müssen sie also nicht behalten. Und wie wir sehen, sind nicht alle Programmierungen blöd.


Was ist dein Fluch, was ist deine Programmierung? Und was wäre, wenn du einfach sagst: "NEIN, diese Programmierung dienst mir nicht mehr, und daher glaube ich ihr ab heute nicht mehr. Ich schalte das Programm aus und wechsle zu einem, das mir viel besser gefällt. Zu einem Programm, das mir dient und mit dem ich mein Leben reicher, weiter und schöner leben kann.

Ab heute bin ich der Glückspilz, Dagobert Duck, dem das Geld die Tür einläuft!"

Die Programmierungen, die passen, lassen wir weiterlaufen- Raffiniert oder?


Was wäre, wenn du dich von nichts (Ansichten, Meinungen, Bewertungen=Programmierungen) mehr stoppen lässt?


STEP 1:

Heute gilt es deine Programmierungen zu identifizieren.

Ich bin die/der, die/der immer/nie ......

Ich will XY, ABER .......


STEP 2:

Lass dich nicht von deinen Ansichten, Werten und Programmierungen stoppen, wenn sie dir nicht dienlich sind und frage dich:


Was wäre, wenn ich mich von nichts stoppen lasse?


Ja, was würdest du dann tun?

Wer würdest du dann sein?

Lass sprudeln und schreib auf!

Auch hier keine Limits!

Wärst du dann stand up comedian (oh ja, das wäre ich gerne!)

Wärst du dann gerne reich und schnöslig?


Sag ja zu allem und nein zu den Ansichten und Bewertungen, die dir nicht dienen. Denn wenn du noch eins dem anderen vorziehst, dann bist du nicht offen für alles, was die Welt zu bieten hat!



Viel Spaß mit der heutigen Frage!

10 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Rauhnacht #12

Rauhnacht #11

Rauhnacht #10

bottom of page